eBoards

Was beim Kauf eines eBoards beachtet werden sollte

Die Power eines eBoards, die Größe und Qualität der Batterie, das Ansprechverhalten der Fernbedienung sowie die Art & Einsetzbarkeit der Bereifung zählen zu den wichtigsten Aspekten beim Kauf eines elektrischen Skateboards. Wer an einen dieser Faktoren spart, bekommt zwar letztendlich ein vorerst funktionierendes eSkateboard aber nicht den vollen Fahrspaß. Im Vorhinein sollten folgende Fragen beantwortet werden:

  • Wo werde ich das eSkateboard hauptsächlich fahren wollen? 
    (glatter, sauberer Asphalt / schlechtere beschädigte Straßen / Pflaster oder viele Randsteine / Wiese, Kieselwege, Offroad / flache oder hügelige Strecken / kurze oder weite Distanzen) 
  • Blogpost: "Wie findest Du das für Dich richtige eSkateboard?"

Alle eBoards haben ihre Vorzüge und Schwachstellen. Grundlegend unterschieden werden derzeit 3 verschiedene Antriebssysteme:

  • Hubmotor Drive mit integrierter Spule in den Rollen
  • Zahnradantrieb mit Außenmotor und Riemen oder Kette
  • Direct Drive als Fusion zwischen Hubmotor & Riemenantrieb (neueste Technologie)

Grundsätzlich haben wir eher Modelle mit Riemenantrieb empfohlen aber die neue Generation an Direct Drives bringt unserer Meinung nach mehr Vorteile und Vorzüge mit sich. 

> [mehr anzeigen...]

Des Weiteren wird zwischen AntriebskitKomplettboard mit und ohne integrierter Elektronik unterschieden. Wer vor hat mit seinem eBoard auch längere Ausflüge zu unternehmen, sollte sich im Vorfeld für ein Modell mit großem oder gleich einem austauschbaren Akku entscheiden, da damit die Laufleistung durch zusätzliche Akku-Packs beliebig erweitert werden kann.

Vorteile Direct Drive:

Der Direct Drive ist eine Art Kombination aus Hubmotor & Riemenantrieb und das technologisch neuere eBoard System.  Hier werden die Vorteile der beiden Vorgängersysteme miteinander vereint.

  • direkte Kraftübertragung
  • regeneratives Bremssystem mit besserer Energieeffizienz
  • geringerer Rollwiderstand und damit längeres Ausrollen möglich
  • geringere Geräuschentwicklung
  • weicheres Bremsen
  • keine mechanischen Verschleißteile, wie Zahnräder und Riemen
  • diskretes Aussehen
  • Verwendung von Vollgummirädern und damit eine bessere Absorption von Erschütterungen 
  • Austauschbarkeit der Rollen und Verwendung verschiedener Pulleys (Rollenaufnahme), wodurch verschiedene Rollengrößen als auch Rollentypen für Straße und Offroad (Luft-, Vollgummi- oder Honeycomb Reifen) verwendet werden können
  • geschlossenes Motor-System mit vollkommenem Schutz vor Wasser und Schmutz
  • weniger Defektanfällig als Hubmotoren, da Vollgummirollen verwendet werden können & weniger starke Erschütterungen auf das eBoard einwirken

Vorteile Keilriemenantrieb:

Bei einem Riemenantrieb ist der Motor außerhalb der Rolle montiert und wird durch die Verbindung von Riemen und Zahnrädern angetrieben.

  • Mehr Drehmoment durch besseres Übersetzungsverhältnis bei gleicher Leistung 
  • Verwendung von Vollgummirädern und damit eine bessere Absorption von Erschütterungen 
  • Austauschbarkeit der Rollen, wodurch verschiedene Rollengrößen als auch Rollentypen für Straße und Offroad (Luft-, Vollgummi- oder Honeycomb Reifen) verwendet werden können

Vorteile Hubmotorantrieb: 

Durch die technologisch neueren Hubmotoren (bürstenloser Radnabenmotor), werden keine Riemen mehr für die Kraftübertragung auf die Rollen benötigt, da der Motor bereits in die Rolle selbst integriert ist.

  • Direkte Kraftübertragung
  • regeneratives Bremssystem mit besserer Energieeffizienz
  • geringerer Rollwiderstand und damit längeres Ausrollen möglich
  • geringere Geräuschentwicklung
  • weicheres Bremsen
  • keine mechanischen Verschleißteile, wie Zahnräder und Riemen
  • diskretes Aussehen

Leider neigen Hubmotoren dazu schnell kaputtzugehen oder unschöne Geräusche zu entwickeln, da wegen der geringen Schockabsorption aufgrund der nur sehr dünnen Gummischicht gewisse Bauteile wie Lager oder Motorgehäuse sehr vielen und oft starken Stößen ausgesetzt werden. Wir empfehlen dieses System nicht mehr!

Vorteile Komplettboard mit integrierter Elektronik:

Bei Modellen dieser Art ist sowohl der Akku, als auch alle weiteren elektronischen Bauteile bereits im Board selbst integriert. Beispielhaft dafür ist die Kategorie der Karbonboards dadurch hat der Fahrer einen geringeren Abstand zum Boden, einen sichereren Stand und letztendlich eine bessere Kontrolle über sein eBoard. Zudem sind die elektronischen Komponenten des eBoards besser vor Feuchtigkeit geschützt. Aufgrund des sauberen Erscheinungsbilds sind diese elektrischen Skateboards kaum von normalen Longboards zu unterscheiden und wirken deshalb auch unauffälliger auf die Polizei. Aufgrund der steifen Bauform des Decks, fehlt es dieser Art von eBoard etwas an Flexibilität und eignet sich daher weniger für Fahrten über holprige Untergründe wie Pflastersteine oder Kieswege. 

Vorteile Komplettboard ohne integrierter Elektronik:

Bei dieser Kategorie von eBoards ist der Akku samt Elektronik in einer Schale unter- oder oberhalb des Decks angebracht. Dabei kann auf eine starre Bauform verzichtet werden, weshalb sich je nach Form und Materialeigenschaften des Decks ein mehr oder weniger guter Fahrkomfort ergibt. Für den optimalen Fahrkomfort ist es wichtig, dass die federnden Eigenschaften (Flex) eines Decks individuell auf das Gewicht des Fahrers angepasst sind. Am hochwertigsten ist dabei die Kombination aus Bambus und Faserverbundstoffen wie Fiberglas, welche die Eigenschaften von Flexibilität und Widerstandsfähigkeit vereinen. Für ein Fahrergewicht über 95 kg können auch steifere Materialien wie kanadisches Ahornholz oder Karbonfaser eine Option für mehr Stabilität und weniger Durchbiegung des Decks bieten. 

Vorteile Antriebskit:

Ein Antriebskit eignet sich perfekt für alle, die ihrem alten Skate- oder Longboard ein Elektro-Upgrade verpassen wollen. Ein Kit enthält neben dem Antriebsmodul mit Fernsteuerung auch eine komplette Vorderachse. Wer kreativ sein möchte, kann mit nur 8 Schrauben ein beliebiges Objekt seiner Wahl zu einem fahrbaren Untersatz verwandeln. Eine Auswahl an passgenauen und hochwertigen Decks für elektrische Antriebsmodule findest Du hier. 

Finger weg von Billigboards!

Wie auch bei den Self Balancing Hoverboards werden im Internet manchmal sehr günstige Elektroskateboards angeboten. Dabei kam es Aufgrund der mangelnden Qualität von Akkus und Ladegeräten schon des öfteren zu Bränden. Nachdem Du das als Kunde beim Kauf nicht überprüfen kannst, ist es eine Frage des Vertrauens, ob Dir Dein Vertragspartner ein elektrisches Skateboard mit hochqualitativen Batteriesystem verkauft oder auf Kosten der Qualität so billig wie möglich anbietet.
In unserem Portal werden ausschließlich Produkte angeboten, die wir selbst getestet und für gut befunden haben. Wir legen großen Wert auf Batteriesysteme von namhaften Herstellern wie LG, Samsung oder Panasonic mit hervorragendem Batteriemanagement und die dazu passenden Ladegeräte bei denen solche Probleme nicht auftreten! 
Auch mögliche Verbindungsabbrüche zwischen Fernbedienung und Steuergerät können vor allem bei höheren Geschwindigkeiten zu Unfällen mit schweren Verletzungen führen. Wir empfehlen jedem eBoarer eine grundlegende Schutzausrüstung, bestehend aus Helm und Handgelenkschonern, sowie eine vorausschauende Fahrweise. 

Multilingual keywords: electric skateboard, deskorolka elektryczna, elektro skateboard, skateboard electrique, skateboard eléctrico, elektrisk skateboard, elektrisch skateboard, elektrisk skateboard, skateboard elettrico, 전기 스케이트 보드

33 Produkte